Jane Goodall ist eine weltweit anerkannte Persönlichkeit, ein inspirierendes Vorbild und im unermüdlichen Einsatz zum Erhalt unseres Planeten Erde.

 

Warum Jane Goodall ?         Drei Gründe      

1.

 

Motiviert durch Neugier und angetrieben von Leidenschaft erforschte sie das Verhalten von Schimpansen durch genaue und geduldige Beobachtung. 

Bereits im Alter von 10 Jahren wusste Jane, dass sie in Zukunft nach Afrika möchte. Dafür wurde sie ausgelacht.

Ihre Mutter stand immer zu ihr und ermutigte sie: "Arbeite hart für dein Ziel und du wirst es erreichen. Gib niemals auf! Genau das erzählt Jane Goodall am 18.02.2020 der Schülerschaft und dem Kollegium!

 

2.

 

Jane Goodall nutzt die einzigartigen Forschungserfahrungen, die sie machen durfte, um sich intensiv für den nachhaltigen Schutz der Natur einzusetzen.

Eine große Rolle spielt dabei u.a. die Gründung der weltweiten Organisation "roots and shoots" (übersetzt: Wurzeln und Triebe), die Kinder ermutigt, sich für die Belange von Menschen, Tieren und der Umwelt aktiv einzusetzen, um dafür zu sorgen, dass unser Planet Erde bestehen bleibt.

Wir finden, Kinder brauchen Vorbilder und Orientierung an guten Beispielen. Jane Goodall ist eine Identifikationsfigur, die mit ihrem Anliegen die Menschen unserer Schule erreicht.

Als Namenspatronin inspiriert sie uns und sie gibt uns Kraft für die Entwicklung der Arbeit mit unseren Schüler_innen.

Am Tage des Besuches wurde die gesamte Schule mit einer Gründungsurkunde als "shoots and roots" ausgezeichnet.

Wir sind sehr stolz auf die Anerkennung unserer Projekte!

3.

Unsere Jane-Goodall-Grundschule hat im Leitbild auch die Säule "Jane" , getragen von dem Gedanken, die Kinder frühzeitig die Verantwortung für Gemeinschaft, für Tierwohl und den Schutz des Planeten Erde zu lehren.

Das Insektenhotel besteht bereits seit 2014. Inzwischen gibt es auch Honigbienen und eine fulminante Entwicklung im Schulgarten.

Seit Jahren sind die Gartenarbeit und die Verarbeitung der Ernte feste Bestandteile des Unterrichts.

Im aktuellen Schuljahr wurde ein grünes Klassenzimmer geschaffen, das mit ehrenamtlichem Engagement , mit Hilfe der Schüler_innen sowie der Kolleg-innen und dem Grünflächenamt umgesetzt werden konnte. Die Baugenehmigung ist noch in Arbeit.

Der Auftakt zum Bau des grünen Klassenzimmers:

Ideen entwickeln und Modelle bauen!

Der Start beginnt mit Ausmessen und dem Ausheben von Erde-

eine anstrengende Kraftarbeit!